Startseite
Chorleitung und Chöre
in Köpenick
Männerchor
Kirchenchor
in Brandenburg
Wertvolles Vergangenes
Der Sänger
Klavier/Orgel/Cembalo
Angebote
Aktuelles
Bilder
Presse u.a.
Kontakt usw.
   
 


Der Chorgesang hat in Woltersdorf eine sehr lange Tradition.
Schon im Jahr 1880 wurde der erste Gesangverein unter dem Namen „Freundschaft“ gegründet. Von 1882-1887nannte man  sich „Lyra“ Woltersdorf und dann „ Concordia" Woltersdorf bis zum Jahre 1906. Der Männerchor „Deutscher Sang" führte die Tradition fort. Kurz nach dem Krieg hieß der Chor für einige Zeit „Männerchor Woltersdorf“, um sich der Tradition gemäß wieder „Deutscher Sang“ zu nennen. 1965 wurde der Frauenchor und der Männerchor zu der „Chorgemeinschaft Woltersdorf“ zusammengeschlossen.
Der Chor hat sich mit Herz und Seele der Pflege und Tradition der Chormusik verschrieben. Das Vereinsleben ist geprägt durch zahlreiche Konzerte und Auftritte in der Region. Zu Frühlings- und Herbstkonzerten, zur Weihnachtszeit und zu festlichen Anlässen ist der Chor zu hören.
Karsten Drewing prägte die Chorarbeit 17 Jahre lang. Bei der Pflege des vorhanden Repertoires führte er den Chor immer wieder an neue musikalische Erlebnisse heran. Die Konzerte unter seiner Leitung waren in der Region sehr beliebt und meist ausverkauft.
Höhepunkt seiner Arbeit war das Musikfest im Juni 2015.
Karsten Drewing leitete den Chor von 1998-2015



Der Projektchor "Wolle" wurde von Karsten Drewing im Frühjahr 2006 gegründet im Andenken an seinen ersten Chorleiter Wolfgang Breitbach, der im Februar 2006 zu früh verstarb. In seinem Geist hat der Chor kirchenmusikalische Werke erarbeitet und zum Erklingen gebracht, und so das Andenken an ihn bewahrt.
Das erste Konzert-Projekt im Februar/März  2007 hatte als Schwerpunkt zwei außergewöhnliche Werke in der Bach-Nachfolge:
der 12. Psalm von Johann Gottlieb Goldberg und die Choralmotette „Befiehl du deine Wege“ von  Johann Christoph Altnikol – diese beiden Werke waren Meilensteine in der damaligen Chorarbeit des „Jugendchores Niederbieber“. (siehe Presse u.a.)
Der Chor hatte sich im weiteren vorgenommen mit einem Konzertprojekt pro Jahr selten aufgeführte Kirchenmusik zum Klingen zu bringen.
2. Projekt 2008: Passionskonzert mit „Missa dolorosa“ von Antonio Caldara (1670-1736) und „Matthäuspassion“ von Friedrich Funcke (1642-1699)
3. Projekt 2009: Motetten von Josquin Desprez und Jacobus Vaet (siehe Presse u.a.)
4. Projekt 2010: "Ein feste Burg" - Luther-Choräle in ihrer Zeit und in barocker Betrachtung
5. Projekt 2011: "Der 12. Psalm" von Johann Gottlieb Goldberg
und "Missa dolorosa" von Antonio Caldara
Mit dem fünften Konzert-Projekt im März 2011
und einer Reise ins Rheinland im Mai 2011
mit einem Konzert in der evangelischen Kirche Altwied
und einer Gottesdienstgestaltung in Bonn-Bad Godesberg
hat der Projektchor "Wolle" seine Arbeit beendet.
Dank gilt all denen, die den Chor tatkräftig, materiell und ideell unterstützt haben!



Die B&B Vocalisten gründeten sich 1995 aus 15 Herren des aufgelösten Berliner Männerchores "Carl Maria von Weber" am Berliner Ensemble. Dort gestalteten sie die Inszenierung des Theaterstückes "Der Bau" von Heiner Müller in 25 Volstellungen mit. 1997 trug das Ensemble zur Gründung von "coruso" Erster Deutscher Freier Opernchor bei. Im Rahmen dieser Arbeit sang das Ensemble am Theater Frankfurt/Oder und gestaltete die CD "Freimaurer-Gesänge" mit. Eigene Auftritte in und um Berlin mit traditioneller Männerchor-Literatur begleiteten die Theater-Arbeiten.
Auch eine eigene CD entstand (Restbestände auf Anfrage erhältlich)
Karsten Drewing leitete das Ensemble bis zur Beendigung seiner Arbeit 2002.